Kolbenlampe

Zum Wegwerfen war der alte Kolben eigentlich zu schade, doch verbauen kann man ihn auch nicht mehr. Ich habe also noch ein bisschen Krempel zusammen gesammelt und meinen Lötkolben angeschmissen. Die Lampe besteht zu 100% aus Resten. Nun ziert sie meinen Nachttisch.

Auf dem Kolbenboden sieht man noch Reste des verbrannten Nadellagers
Als Lichtquelle habe ich eine 10W LED verwendet.
Der Boden ist der Kohleteller einer alten Wasserpfeife gewesen. Das Kabel stammt aus dem Fahrrad meines Bruders.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.